Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Bild vom Pastorat Oeversee

In Zusammenarbeit mit dem Beratungsbüro Zeiten°Grad aus Kiel erarbeitet die Gemeinde Oeversee aktuell ein sogenanntes „energetisches Quartierskonzept“ für das Quartier „Kerngemeinde Oeversee (siehe Karte) auf Basis des Bundesförderprogramms KfW 432 – energetische Stadtsanierung. Dieses steht im Einklang mit dem Engagement der Gemeinde Oeversee für die langfristigen Klimaschutzziele der Region.

Ziel ist es, die insbesondere die Wärmeversorgung der bestehenden Gebäude in Oeversee zukunftsfähig zu gestalten. Im Zuge dieses Konzeptes werden verschiedene Ansätze für eine nachhaltige und effiziente Energieversorgung evaluiert. Im Fokus steht dabei die Untersuchung der Realisierbarkeit eines Nahwärmenetzes auf Basis erneuerbarer Energieträger sowie die Bewertung der Vorteile energetischer Sanierungsmaßnahmen. Zusätzlich werden im Konzept auch Themen wie Mobilität und Stromversorgung berücksichtigt. 

Die Finanzierung des integrierten Quartierskonzepts wird zu 75 Prozent durch Fördermittel des Bundesförderprogramms KfW 432 - Energetische Stadtsanierung gefördert. Das Quartierskonzept in Oeversee ist das erste Projekt dieser Art in der Gemeinde.

Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Oeversee sind herzlich eingeladen, sich aktiv an diesem Projekt zu beteiligen und dieses aktiv mitzugestalten.

Eine erste Informationsveranstaltung fand am 18. März 2024 statt. Dort wurden auch weitere Veranstaltungen, die während der Laufzeit des Projektes geplant sind vorgestellt um das Projekt und seine Fortschritte zu präsentieren.

Kartenauszug Oeversee
Karte Quartierskonzept