Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Bild von Angler an der Treene als Kopfbild der Website
Foto vom Strohdackhuus

Das Fachwerkhaus an der Brücke oder „Dat Strohdackhuus“.

Das Fachwerkhaus wurde 1840 vom Tischler und Baumeister Peter Iwersen für den Gastwirt und Bauern Peter Henningsen aus Barderup als Abnahme zur Bodenstelle 2 gebaut. Das Fachwerkhaus war ehemals mit Stroh gedeckt. Am 29.12.1972 brannte das Strohdach ab und es wurde mit Eternitplatten eingedeckt. So steht es noch Heute am Stapelholmer Weg 22.

Dierk Gerhard Puls hat ein kleines Gedicht über das Haus geschrieben „Dat Strohdackhuus“. Er war der Sohn von Dirk Paul Puls, der von 1914 bis 1926 Pastor in Oeversee war. Dierk Puls hat viele Geschichten und kleine Gedichte veröffentlicht. Sein Gedicht „Dat Strohdackhuus“ist der Chronik der Gemeinde Oeversee entnommen.


Dat Strohdackhuus

Min ole, lütte Strohdackhuus,

Wat büst du still un warm.

Wiet liggt de Welt mit ehr Gebrus,

Nimmst Du mi in dien Arm.

De ringe Köök, de lütte Stuv,

En beeten Veh up Stall,

Up`t Dack maruut en witte Duuv,

Is so gemütlich all.

Sünd leewe Minschen, de dor wahn`n

In lütte Strohdackhüüs.

Mutt`s mal mit to Besök henkam`n;

Denn warrst du dat wull wies.